Ihr Spezialist für MARKIERUNG BESCHICHTUNG
Ihr Spezialist für MARKIERUNGBESCHICHTUNG

2020 - Oktober

INSIGHT INSIDE

 

Thema der Woche!  KW44

 

Fluchtwege & Notausgänge nach ASR A2.3!

 

Betriebe sollten die Einrichtung von Flucht- und Rettungswegen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Schließlich geht es um den Schutz und die Sicherheit der Mitarbeiter. Und der Erfolg eines Unternehmens steht und fällt mit den Beschäftigten. Im Notfall müssen Mitarbeiter das Gebäude innerhalb kurzer Zeit verlassen und sich in Sicherheit bringen können. Aus diesem Grund sind die funktionsfähigen Flucht- und Rettungswege unerlässlich.

 

Unter DOWNLOADS finden Sie ausführlichere Informationen zu diesem wichtigen Thema!

INSIGHT INSIDE

 

Thema der Woche!  KW42

 

Thermoplastik!

 

Thermoplaste, auch Plastomere genannt, sind Kunststoffe, die sich in einem bestimmten Temperaturbereich (thermo-plastisch) verformen lassen. Dieser Vorgang ist reversibel, das heißt, er kann durch Abkühlung und Wiedererwärmung bis in den schmelzflüssigen Zustand beliebig oft wiederholt werden, solange nicht durch Überhitzung die sogenannte thermische Zersetzung des Materials beginnt. Darin unterscheiden sich Thermoplaste von den Duroplasten und Elastomeren. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist: Thermoplasten lassen sich schweißen.


Um eine Haftung auf dem Untergrund zu erhalten, wird das Material bis auf eine Temperatur von 200-220°C erhitzt, wobei sich das Material verflüssigt und mit dem Untergrund verschmilzt.


Thermoplastiken sind meist vorgefertigte, gebrauchsfertige thermoplastische Straßenmarkierungen und werden immer mehr auf öffentlichen Wegen und Plätzen genutzt. Doch auch Unternehmen und Organisationen nutzen diese Fahrbahnmarkierungen immer mehr. Speziell für Spielplätze wurden farbenfrohe und kindgerechte Thermoplastiken entwickelt, die die Bewegungsfreude und die Phantasie der Kinder anregen. 
Durch die besonderen Farbeigenschaften sind die Zeichen sowohl bei Tag sowie bei Nacht sehr gut sichtbar. Selbst bei schlechterer Witterung sind sie immer noch zu sehen. Der wohl wichtigste Punkt ist, dass sich diese Markierungen durch eine lange Lebensdauer auszeichnen. So halten sie bis zu acht Mal länger als gewöhnliche Farbmarkierungen. Thermoplastische Straßenmarkierungen können neben Linien, Pfeilen, Zahlen und Buchstaben auch Piktogramme und andere Verkehrszeichen sein. Sie sind fast das ganze Jahr über applizierbar. Das Material verschmilzt mit der Straßenoberfläche.


Zu einer erfolgreichen und korrekten Verlegung mit optimaler Haftung zum Untergrund gehört eine vorherige sorgfältige Reinigung der zu markierenden Oberfläche. Feuchtigkeit muss restlos entfernt werden.


Die Thermoplastik wird mit einem Gasbrenner auf die Oberfläche geschmolzen. Thermoplastiken können auf allen sauberen, festen, horizontalen Oberflächen genutzt werden. Bei einigen Oberflächen muss ein Primer verwendet werden, um eine ausreichende Haftung zu gewährleisten. 

 

  • die Verkehrsfreigabe kann, sobald das Material abgekühlt ist, bereits wenige Minuten nach der Verlegung erfolgen
  • umweltfreundliche Fahrbahnmarkierung - lösemittelfrei und enthält keine Schwermetallpigmente
  • auf Wunsch kann das Material in allen erdenklichen Formen, Pfeilen, Symbolen und Grafiken und individuellen Designs geliefert werden
  • hervorragende Tagessichtbarkeit und sehr gute Nacht-Reflektion, bedingt durch die auf der Materialoberfläche gleichmäßig verteilten Glasperlen sowie dauerhaft durch die im Material eingearbeiteten Glasperlen

Die von uns verwendete Thermoplastik erfüllt die Anforderungen der ZTV M 13 (Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Markierungen auf Straßen). Sind ist in den höchsten Verkehrsklassen geprüft und zugelassen.

Beispiele für Thermoplastiken

INSIGHT INSIDE

 

Thema der Woche!  KW41

 

Kaltplastik (Dickschicht, reaktiv)!

 

Kaltplastiken (reaktive Stoffe) bestehen aus einer oder mehreren Komponenten, härten durch chemische Reaktion aus und sind lösemittelfrei. Bei der Aushärtung geht der reaktive flüssige Bestandteil in einen Feststoff über und es entsteht ein duroplastischer Werkstoff, der je nach Zusammensetzung noch elastisch, jedoch nicht mehr schmelzbar ist. Kalthärtende reaktive Stoffe bestehen mindestens aus zwei Komponenten, wovon eine Komponente einen Härter und eine Komponente einen Beschleuniger enthält. Je nach Art des Systems werden die Komponenten in verschiedenen Verhältnissen gemischt, innerhalb der Topfzeit (Verarbeitbarkeitsdauer von reaktiven Materialien, bisweilen auch „Gebrauchsdauer“ genannt) appliziert und härten durch geeignete Initiatorsysteme bei Umgebungstemperatur aus.

 

Die Kaltplastik eignet sich besonders bei hohem Verkehrsaufkommen und hohen Anforderungen an die Nachtsichtbarkeit und Verschleißfestigkeit, was eine hohe Verkehrs- und Orientierungssicherheit auch unter extremen Bedingungen bedeutet.

Der hochabriebfeste, schnelltrocknende Markierungsstoff zeichnet sich durch folgende Qualitätsmerkmale aus:

 

  • mechanisch belastbar
  • vollflächig haftend
  • witterungsbeständig (UV, IR usw.)
  • alkalibeständig
  • hoch reaktiv und schnell aushärtend
  • elastisch
  • kalt applizierbar
  • BASt- & IBDiM geprüft

 

Dickschichtige Systeme wie Kaltplastik reagieren sehr empfindlich auf die Restfeuchte im Untergrund und in den Fugen. Hier ist zu beachten, dass der Untergrund genügend Zeit zum durchtrocknen hatte.

 

Sie ist für bituminöse (bitumenhaltig - Bitumen sind brennbare, tonige Kohlenwasserstoffverbindungen) Decken wie auch Betonuntergründe geeignet und findet Anwendung als:

 

  • Parkhaus- & Parkplatzmarkierung
  • Straßenmarkierung
  • Hallenmarkierung
  • Betriebshof- & Werksmarkierung
  • Flugplatzmarkierung
  • Rennstreckenmarkierung
  • Spielfeld- & Schulhofmarkierung
  • Beschichtungen usw.

 

Die Kaltplastik ist ein sehr harter Markierungsstoff, der zwischen 2 und 3mm aufgetragen wird und nach 20 Minuten ausgehärtet ist.

 

Kaltplastik auf Asphaltuntergrund

Der Untergrund muss sauber, trocken und frei von Staub, Öl sowie Fett und anderen haftungsmindernden Verunreinigungen sein. Bei neuen Asphaltbelägen müssen eventuell vorhandene Fluxöle abgefahren bzw. abgewittert sein. Neue bituminöse Untergründe müssen mind. 4 bis 8 Wochen unter Verkehr gelegen haben, bevor mit 2K-Kaltplastikmaterialien appliziert werden kann. Wir empfehlen für den Übergangszeitraum eine Verkehrsfreigabemarkierung.

 

Kaltplastik auf Betonuntergrund

Der Untergrund muss sauber, trocken und frei von Zementschlämme, Staub, Öl sowie Fett und anderen haftungsmindernden Verunreinigungen sein. Mechanische Vorbehandlung grundsätzlich durch Schleifen, Fräsen, staubfreies Kugel- oder Wasserstrahlen. Vor der Applikation muss der beton- bzw. der zementgebundene Untergrund mit Grundierung vorbehandelt werden. Die Restfeuchte des Betons darf bei Markierungsarbeiten nicht höher als 4 Gew.-% sein.

 

Wichtiger Hinweis: Die Untergrundeignung muss immer objektbezogen geprüft werden.

 

Die von uns verwendete Dickschichtmarkierung erfüllt die Anforderungen der ZTV M 13 (Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Markierungen auf Straßen). Sind ist in den höchsten Verkehrsklassen geprüft und zugelassen.

Beispiele für Kaltplastik-Markierungen

2020 - September

INSIGHT INSIDE

 

Thema der Woche!  KW40

 

2-K Farbe (dünnschichtig)!

 

2-K Farbe (dünnschichtiger Markierungsstoff) ist eine lösemittelarme, aromatenfreie Zweikomponenten-High-Solid-Farbe auf Basis modifizierter Epoxidharze und Polyaminoamid-Härter, die sich durch hervorragende Spritzbarkeit und lange Verarbeitungszeit auszeichnet. Im Vergleich zu 1K- Straßenmarkierfarben weist eine 2-K Farbe deutlich höhere Widerstandsfähigkeit, Haftvermögen und Haltbarkeit auf.

 

Alle Untergründe müssen tragfähig, trocken, staub-, öl- und fettfrei sein. Auf bituminösen Belägen und Beton ist eine direkte Applikation möglich. Haftungsstörende Oberflächenbestandteile bei Neubelägen müssen durch geeignete Verfahren entfernt werden. Die Applikation auf Neubelägen sollte frühestens 4 Wochen nach Verkehrsfreigabe erfolgen. (Ausnahme Freigabemarkierung) Bei schlecht verdichteten oder ausgemagerten Altbelägen sowie bei schadhaften Altmarkierungen ist vor der Applikation eine fachgerechte Untergrundvorbehandlung erforderlich (leichtes Anfräsen oder Kugelstrahlen). 2-K Farbe ist für viele oberflächenmodifizierte bzw. versiegelte Untergründe im Außen- und Innenbereich, wie z.B. Neu- und Unterhaltsmarkierungen im Freien (Betriebshöfe, Straßen, Flugplätze, Parkplätze etc.) sowie Tiefgargagen und Parkhäusern, vorteilhaft einsetzbar.

 

2-K Systeme erreichen höhere Liegezeiten als 1-K Systeme durch intensivere Haftung im Untergrund und höhere Resistenz gegen Umwelteinflüsse (Witterung / UV-Bestrahlung) und Abriebkräfte.

 

Wir empfehlen und bieten Ihnen bei kritischen oder unbekannten Untergründen ist eine vorgängige Haftprüfung!

 

Die von uns eingesetzte 2-K Farbe hat einen Feststoffanteil von mind. 75% und einen Lösemittelanteil von max. 25% und ist nach 3 Std. begehbar, nach 12 Std. belastbar und nach 72 Std. ausgehärtet.

Einsatzgebiete für die 2-K Farbe

INSIGHT INSIDE

 

Thema der Woche!  KW39

 

Herausforderung Industrieböden!

 

z.B. geflügelgeglättete Betonsohle

 

Die Markierung in Industriehallen bedarf einer besonderen Aufmerksamkeit. Die Untergründe, die in Hallen verarbeitet werden, bestehen aus unterschiedlichsten Beschichtungen und Verbundschichten. Grundsätzlich ist ein Besichtigungstermin vor Ort ratsam und eine anschließede Probemarkierung nötig, um festzustellen, welches Markiersystem die nötigen Anforderungen an die Haltbarkeit und die mechanischen Kräfte (Scherkräfte von Verkehr) gerecht wird.

 

Bei sehr glatten Untergründen oder solchen, bei denen die Haftung nicht gewährleistet werden kann, wird grundsätzlich der zu markierende Bereich mittels Kugelstrahlen bearbeitet, um die nötige Rauigkeit herzustellen. Nach der Aufrauhung des Untergrundes wird die Grundierung aufgebracht. Anschließend wird das eigentliche Markierungsmaterial (2K High Solid Farbe) aufgetragen. Nach der nötigen Aushärtezeit wird ein Klarlack / eine Versiegelung aufgetragen, um die nötige Haltbarkeit und Säuberungsfähigkeit herzustellen. Die Versiegelung stellt im System die Nutzschicht dar und sollte rechtzeitig erneuert werden, bevor die Farbschicht belastet wird.

INSIGHT INSIDE

 

Thema der Woche!  KW38

 

Blasenbildung auf Betonflächen!

 

Durch das in Betondecken vorhandene Porengefüge (Kapillaren, Luftporen) können dünnflüssige Bestandteile des Markierungsmaterials (Lösemittel; Bindemittel) sehr schnell aufgesaugt werden. Durch Wärmeeinwirkung verdampfen diese.

 

Gleichzeitig verhindert schnelle Trocknung an der Markierungsoberfläche die Verdunstung von Lösungsmitteln und anderen flüchtigen Bestandteilen. Dampf verbleibt unter der Markierungsoberfläche und verursacht Blasen.
Kann der Dampf noch durch das Material entweichen, entstehen kleine Löcher.


Wenn durch geschlossene Blasen keine Möglichkeit besteht, dass Feuchtigkeit eindringt, besteht kein Grund zur Beanstandung, da verkehrstechnische Eigenschaften dadurch in der Regel nicht eingeschränkt werden.


Der Effekt der Blasenbildung ist genauso möglich, wenn Thermoplastik auf feuchte Oberflächen aufgetragen wird.

INSIGHT INSIDE

 

Thema der Woche!  KW37

 

Welche Hindernisse können bei der Markierung auf Asphaltdeckschichten auftreten?

 

Dünnschichtige Farbmarkierungen, dickschichtige Kaltplastikmarkierungen und thermoplastische Markierungen.

 

Wichtig ist immer die Bedenkenanmeldung!

 

Die Markierung auf unterschiedlichen Asphaltdecken kann nur nach vorheriger Verkehrsbelastung markiert werden. Nicht gebundene Abstreumittel und Splitt müssen abgefahren sein. Durch die Asphaltstruktur kann bei einer Farbmarkierung eine zweite gegenläufige Markierung notwendig sein, damit aus beiden Fahrrichtungen die an das Markierungsmaterial gestellten Anforderungen, wie die Sichtbarkeit, vollflächige Abdeckung und Benetzung erfüllt werden.

 

Eine Erstmarkierung / Freigabemarkierung kann schon direkt nach der Fertigstellung appliziert werden, allerdings ohne Gewährleistungsansprüche. Diese Markierung muss bei Haftungsmängeln vor der endgültigen Markierung wieder entfernt werden.

 

 

Asphaltdeckschichten

  • Haftungsprobleme durch überschüssiges bzw. nicht gebundenes Abstreumaterial
  • Zusätze im Asphaltmischgut können Haftung der Markierung reduzieren
    • Wenig bis keine Erfahrung bisher, daher Probemarkierung sinnvoll
  • Mischgutarten mit extrem splittreichen Gesteinskörnungen (Splittmastixasphalt, lärmmindernde Asphalte) kennzeichnen eine große Rautiefe
    • Nach Applikation durch Hohlräume kann Wasser unter Markierung gelangen und sprengt bei Frost die Markierung ab
  • Bituminierter Splitt als Abstreumaterial im Überschuss führt zu Hohlraumbildung
    • Zum Teil nicht mit Markierungsstoffen belegbar
      • Hohlraumbildung mit anschließendem Lufteinschluss
  • Bei geringem Bindemittelgehalt der Asphaltdeckschicht können Ausmagerungen und Kornverluste an der Oberfläche entstehen
    • Beeinträchtigt die Haftung von Markierungsstoffen
  • Zugabe von Additiven zu Bitumenbindemittel bereits in Raffinerie
    • Kann zu unbeabsichtigter Über- oder Nachdosierung führen
      • Kann negativ auf die Markierungshaftung wirken

INSIGHT INSIDE

 

Thema der Woche!  KW36

 

Markierungen auf Beton (offenporigen Untergründen)!

 

Für dünnschichtige Farbmarkierungen und Kaltplastikmarkierungen (thermoplastische Markierungen sollten auf offenporigen Untergründen nicht verwendet werden).

 

Rein augenscheinlich kann grundsätzlich keine Aussage darüber getroffen werden, ob der Beton für eine Markierung geeignet ist. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle u.a.: Festigkeit, Kapillarität und Feuchtigkeitsgehalt.


Gerade auf Flugplätzen und Flughäfen sind große Betonflächen zu markieren. Hier sind spezielle Vorbehandlungen notwendig.


Unter Downloads finden Sie das "Merkblatt für Markierungen", um Ihnen die detailierten Informationen zur Verfügung zu stellen.

2018

06-2018 ADAC Motorwelt

 

Beitrag über öffentliche Stromparkplätze mit Bildern unserer Markierungsarbeit

2017

09-2017

 

"Der Tag des Zebrastreifens"

Kassel und Brokstedt 2017

 

"Der Tag des Zebrastreifens"

Broksted 2017 - Speedup-Workflow Video

 

https://www.youtube.com/watch?v=7JgFrZoexqE&feature=youtu.be

2017

12.06.17 Aktiv REGION Rendsburg TV

 

Videobeitrag.
Mr. Egge ist ein "waschechter" Tourist und ständig in der Region Rendsburg auf Entdeckungstour. Heute entdeckt er die Blaue Linie, die direkt vor seinen Füßen gezogen wird.
 
                           Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=IG9xU1g25nk

2016

07.05.2016 Artikel Elmshorner Nachrichten

 

Die EN stellen Firmen vor, die in Elmshorn produzieren oder ihre Produkte vermarkten – Quelle: https://www.shz.de/13627281 ©2018
Die EN stellen Firmen vor, die in Elmshorn produzieren oder ihre Produkte vermarkten – Quelle: https://www.shz.de/13627281 ©2018

Die EN stellen Firmen vor, die in Elmshorn produzieren

oder ihre Produkte vermarkten

Die EN stellen Firmen vor, die in Elmshorn produzieren oder ihre Produkte vermarkten – Quelle: https://www.shz.de/13627281 ©2018
Die EN stellen Firmen vor, die in Elmshorn produzieren oder ihre Produkte vermarkten – Quelle: https://www.shz.de/13627281 ©2018
Die EN stellen Firmen vor, die in Elmshorn produzieren oder ihre Produkte vermarkten – Quelle: https://www.shz.de/13627281 ©2018
Die EN stellen Firmen vor, die in Elmshorn produzieren oder ihre Produkte vermarkten – Quelle: https://www.shz.de/13627281 ©2018
Die EN stellen Firmen vor, die in Elmshorn produzieren oder ihre Produkte vermarkten – Quelle: https://www.shz.de/13627281 ©2018
Die EN stellen Firmen vor, die in Elmshorn produzieren oder ihre Produkte vermarkten – Quelle: https://www.shz.de/13627281 ©2018
Die EN stellen Firmen vor, die in Elmshorn produzieren oder ihre Produkte vermarkten – Quelle: https://www.shz.de/13627281 ©2018
Die EN stellen Firmen vor, die in Elmshorn produzieren oder ihre Produkte vermarkten – Quelle: https://www.shz.de/13627281 ©2018

 

Quelle: https://www.shz.de/13627281 ©2018

2012

09.02.2012 Interview R.SH

 

 Interview "POP im Job" auf RSH

 

                               Quelle: https://www.rsh.de/

www.linkedin.com/company/skr-fahrbahnmarkierung

www.facebook.com/SKR-Fahrbahnmarkierung-Rapp-136290466439557

www.instagram.com/skr_fahrbahnmarkierung

www.youtube.com/user/inatav

SKR Fahrbahnmarkierung
Offenau 63 e / Halle 6

25335 Bokholt-Hanredder

 

So erreichen Sie uns:

(+49) 4121 - 700 75 47

info@fahrbahnmarkierung-rapp.de